Einsatzberichte

Gasflasche explodiert in Wohnhaus

Karlsdorf-Neuthard (ots) - Zu einer Gasflaschenexplosion kam es am Samstagabend, den 11.02.17 in einem neuen Einfamilienhaus in Neuthard. Beim Betrieb des in der Wohnküche befindlichen  Gasherdes explodierte die daran angeschlossene Gasflasche. Durch die enorme Druckwelle wurde der Gasherd deformiert, Kücheninventar aus den Halterungen geschleudert und eine Terrassentür aus der Schiene gerissen. Die Gasflasche war in einem Küchenschrank untergebracht, was offensichtlich noch schlimmere Folgen  verhinderte. Die beiden Bewohner des Wohnhauses blieben unverletzt. Die Feuerwehr aus Karlsdorf-Neuthard war mit 35 Mann im Einsatz. Atemschutztrupps der Feuerwehr brachten die Gasflasche ins Freie. Mit einem Hochleistungselektrolüfter wurden der Wohnung Frischluft zugeführt und die Rauchspuren der Verpuffung verdrängt. Zu einem Folgebrand im Gebäude war es nicht gekommen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Ursache der Gasflaschenexplosion ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen diesbezüglich wurden vom Polizeirevier Bruchsal aufgenommen.

17 02 12 Einsatz Verpuffung

Quelle:Führungs- und Lagezentrum Eberhard Schell

Bild: Pressesprecher Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard