Aktuelles und News

Jahreshauptversammlung am 29.01.2010

Neben den Angehörigen der aktiven Wehr, der Altersmannschaft und der Jugendfeuerwehr konnte Abteilungskommandant Hermann Knebel auch Bürgermeister Sven Weigt, Bürgermeister a.D. Egon Klefenz, unseren Kommandanten Joachim Unger, die Ehrenkommandanten Erwin Schmitt und Martin Schmitt sowie zahlreiche Ehrenmitglieder begrüßen.
Entschuldigt hatten sich die Kameraden Bernd Geißler, Adolf Fleck, Martin Weichert und Alfred Hörner
Nach dem Totengedenken für alle gefallenen und verstorbenen Kameraden ging Abteilungskommandant Knebel zur Tagesordnung über. Er stellte fest, dass zur Hauptversammlung fristgerecht und satzungsgemäß eingeladen wurde. Anträge waren bis zu diesem Zeitpunkt nicht eingegangen, so dass die Tagesordnung als genehmigt galt.
In seinem Bericht führte Hermann Knebel aus, dass das Jahr 2009 für die Abt. Karlsdorf ein sehr ruhiges Jahr war. Insgesamt mussten 48 Einsätze bewältigt werden. Den Personalstand der aktiven Wehr bezeichnete er als gut und zeigte sich erfreut, dass zwei Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in die Aktive Wehr übernommen werden können und sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Er äußerte die Hoffnung, dass sich diese Entwicklung auch weiterhin fortsetzt und vielleicht der eine oder andere Mitbürger oder die eine oder andere Mitbürgerin den Weg zur Feuerwehr findet. Erfreulich ist auch der Personalstand der Jugendfeuerwehr mit zur Zeit 12 Angehörigen. Zahlreiche Kameraden konnte Lehrgänge auf Unterkreisebene bzw. an der LFS besuchen. Auf den in 2009 begonnen Gerätehausumbau ging Abt.-Kdt. Knebel ebenfalls ein.
In gesellschaftlicher Hinsicht wurden ebenfalls einige Aktivitäten unternommen. Dazu erinnerte Abteilungskommandant Knebel an das Sommerfest, den gemeinsam mit der Abt. Neuthard durchgeführten Jahresausflug und die ebenfalls gemeinsame Fahrt zum Weihnachtsmarkt.
Abschließend bedankte sich Hermann Knebel bei Bürgermeister Weigt, dem Gemeinderat und Kommandant Unger, den er bat den Dank an die Abteilung Neuthard weiterzugeben, für die faire und konstruktive Zusammenarbeit im letzten Jahr. Dank sagte er allen, die ihn bei seiner Arbeit unterstützten, den Jugendwarten sowie den Mitgliedern des Abteilungsausschusses. Ein besonderer Dank ging an die Partner der Feuerwehrangehörigen. Ohne sie wären viele Aktivitäten nicht durchzuführen.
Danach folgten die Berichte des Schriftführers Holger Huber und des Kassiers. In Vertretung des Kassiers Michael Meger verlas Jürgen Meger den Kassenbericht. Von den beiden Kassenprüfern Herbert Herberger und Timo Wild konnte eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt ´werden.
Jugendwart Klaus Fuchs berichtete von den zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Besonders hob er hierbei das Kreiszeltlager in Schluttenbach, Die Unterkreisübung in Zeutern und die Jugendübung inNeuthard hervor. Den Probensbesuch der Jugendfeuerwehrangehörigen bezeichnete er als vorbildlich.
Paul Huber berichtete von den Aktivitäten der Alterskameraden. So werden monatliche Treffen durchgeführt, man beteiligt sich an den Aktivitäten der Aktiven Wehr, nimmt Einladungen auf Kreisebene war und führt gemeinsame Unternehmungen mit den Alterskameraden aus Neuthard durch.
Die Entlastung der Verwaltung erfolgte einstimmig.
In seinem Grußwort danke Kommandant Unger den Wehrangehörigen für ihren Einsatz und wies auf die am 19.03.2010 stattfindende Hauptversammlung der Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard hin.
Danach folgten die Ehrungen für fleißigen Probenbesuch:
In Silber: Martin Kindsvogel, Markus Kindsvogel, Alexander Marschall
In Gold: Manfred Marschall, Thorsten Völker, Richard Knebel, Klaus Huber, Daniel Scharnowell  und Hermann Knebel
Den „Goldenen Feuerwehrmann“ – ein Wanderpreis für den Aktiven mit den meisten Probenbesuchen – müssen sich in diesem Jahre gleich drei Feuerwehrangehörige teilen: Thorsten Völker, Daniel Scharnowell und Richard Knebel.
Thorsten Hupf und Pierre Rieger konnten von Kommandant Unger per Handschlag in die Aktive Wehr übernommen werden.
Der bedingt durch andere Termine erst etwas später zur Versammlung gestoßene Bürgermeister Sven Weigt dankte für die Bereitschaft der Feuerwehrangehörigen sich für das Gemeinwohl zu engagieren. Ebenfalls ging er kurz auf den laufenden Gerätehausumbau ein.
Mit einem Ausblick auf 2010 konnte Abteilungskommandant Hermann Knebel die Jahreshauptversammlung gegen 20.40 Uhr beenden.

Neujahrsempfang der Abteilung Neuthard

Am Montag, den 11. Januar 2010 fand der traditionelle Neujahrsempfang der Abt. Neuthard statt. Abteilungskommandant Egon Heneka konnte Bürgermeister Sven Weigt, Ehrenmitglied Egon Klefenz, Kommandant Joachim Unger, Abt. Kommandant aus Karlsdorf Hermann Knebel sowie Ehrenkommandant Bernd Herlan im Feuerwehrhaus begrüßen.

Des Weiteren konnte er alle Aktiven Feuerwehrmänner und die Altersmannschaft recht herzlich begrüßen. Abt. Kommandant Egon Heneka wünschte allen Kameraden ein gutes und erfolgreiches Jahr 2010.

Für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgte die Metzgerei Baumgärtner und Kamerad Björn Brenner. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

70. Geburtstag von Ehrenmitglied Erich Baumgärtner

Am 31.12.2009 konnte Feuerwehrkamerad und Ehrenmitglied Erich Baumgärtner seinen 70. Geburtstag feiern, weshalb eine Abordnung der Feuerwehr die Glück- und Segenswünsche der Feuerwehrkameraden mit einem kleinen Präsent überbrachten.

Ehrenkommandant Bernd Herlan würdigte in einer kleinen Ansprache die vielfältigen Tätigkeiten des Jubilars in seiner aktiven Dienstzeit. Erich ist 1953 der Feuerwehr beigetreten und somit 56 Jahre Mitglied. Er war Mitgründer des Spielmannzuges und wirkte auch im späteren Fanfarenzug noch bis zu seiner Auflösung mit. In seiner aktiven Zeit hat er das Leistungsabzeichen errungen und war langjähriges Verwaltungsmitglied. Für all seine Verdienste wurde er geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt. Wir wünschen unserem Jubilar für die Zukunft Gesundheit und alles Gute.

thumb_geburtstag_erich


Winterwanderung am 10.01.2010

Schneetief „Daisy“ bescherte uns nicht nur den ersten Einsatz in diesem Jahr, sondern auch eine herrliche Kulisse für unsere Winterwanderung am vergangenen Sonntag. Der Weg führte uns bei schönstem Winterwetter durch die tief verschneite Landschaft zum Waldsportplatz, von dort aus weiter Richtung Neuthard zu unserem Zwischenstopp, wo wir schon erwartet wurden. Frisch gestärkt mit über offenem Feuer zubereitetem Glühwein nahmen wir die letzte Etappe zurück zum Feuerwehrgerätehaus in Angriff. Dort ließ man einen rundum gelungenen Nachmittag ausklingen. An dieser Stellen nochmals ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren!

thumb_Winterwanderung_10.01.10_-_02 thumb_Winterwanderung_10.01.10_-_05

thumb_Winterwanderung_10.01.10_-_08 thumb_Winterwanderung_10.01.10_-_12