News der Sportgruppe News der Sportgruppe

Sportgruppe startet in die Wintersaison

Die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben jedes Jahr am 1. November gleich zwei Gründe zur Freude. Zum einen gilt dieser Tag, Allerheiligen, als gesetzlicher Feiertag und zum anderen fand 2018 schon zum 21. Mal an diesem Tag der Hockenheimring-Lauf statt. Wo sonst PS-Boliden um die gut viereinhalb Kilometer lange Piste rasen, durften die Läufer ihren Zeiten hinterherjagen. Dass hier besonders schnelle Zeiten möglich sind, ist längst kein Geheimnis mehr, weswegen sich der Hockenheimring-Lauf großer Beliebtheit erfreut. Auch drei Kameraden unserer Sportgruppe liesen es sich nehmen um an deisem Event teil zu nehmen. Um 10:20 Uhr fiel auf dem flachen Rundkurs der Startschuss für den 10-km-Hauptlauf. Aufgrund des großes Ansturms wird hier traditionell an zwei Orten gestartet. Der vordere Block läuft dabei durch die Sachs-Kurve, der hintere Block kürzt ab, sodass nach einem knappen Kilometer der Zusammenschluss erfolgt. Insgesamt durfte sich der Hockenheimring-Lauf 2018 bei kalten und bedeckten, aber trockenen Bedingungen über 2.054 Finsiher freuen. Wir möchten uns bei Michael Jörger, Björn Brenner und Sebastian Huhn für die Teilnahme bei diesem Sportevent bedanken.

18 11 12 Hockenheimringlauf

Teilnahme am 8. Feuerwehr Duathlon in Heidelberg

Im Rahmen des 12. Landesfeuerwehrtages in Heidelberg fand am 22.07.2018 der 8. Feuerwehrduathlon statt. Mit am Start war die Sportgruppe der Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard, die sich dieses sportliche Großevent mit annähernd 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die herrliche Landschaft rund um Heidelberg nicht entgehen lassen wollte. Unsere 4 Teilnehmer starteten um kurz nach neun Uhr bei nicht allzu sehr heißem, teils bewölkten Sommerwetter auf die Laufstrecke. Rennen und Radfahren waren die beiden Disziplinen des Duathlons. Dreh- und Angelpunkt bildete der Olympiastützpunkt Rhein-Neckar, an dem alle Disziplinen starteten bzw. endeten. Die Teilnehmer am Duathlon starteten zunächst auf die fünf Kilometer lange Laufstrecke und wechselten anschließend im Start- und Zielbereich auf ihr Fahrrad, mit dem sie dann eine 20 Kilometer lange Radstrecke bewältigen mussten. Nach dem Start am Olympiastützpunkt verliefen die Lauf- und Nordic-Walking-Strecken entlang des malerischen Altneckars mit seiner geschützten Fauna und Flora, bevor es zurück durch das landwirtschaftlich geprägte Handschuhsheimer Feld ging. Die Radstrecke führte die Teilnehmer bis zur Stadtgrenze von Ladenburg, bevor es anschließend ebenfalls über das Handschuhsheimer Feld wieder zurück zum Ausgangspunkt ging. Sehr zufrieden, mit Ihrer Leistung, kamen alle unsere vier Teilnehmer am Ziel an. Wir möchten uns bei Michael Jörger, Benedikt Klein, Klaus Heneka und Sebastian Huhn für die Teilnahme bei diesem Sportevent bedanken.

18 07 22 Duathlon

Mehrere Kreistitel bei Kreiswaldlaufmeisterschaft

Pünktlich mit der ersten Frühlingswitterung fand in diesem Jahr, am Sonntag den 11.03.2018 die Kreiswaldlaufmeisterschaften des Leichtathletikkreises Bruchsal im Kammerforst bei Karlsdorf-Neuthard statt. Die ausrichtende LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard durfte ca. 150 Läuferinnen und Läufer am Waldsportplatz des TV Neuthard zu diesem Event begrüßen. Trockene Bedingungen und noch etwas kühle Temperaturen ließen für Wettkämpfer und Begleiter diesen Lauf zu einer runde Sache werden. Vor den „Waldläufern“ lag bei den diesjährigen Meisterschaften ein 10km langer Hauptlauf und eine 5km lange Strecke am Nachmittag durch den Kammerforst. Die Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard konnte sich natürlich einige Kreismeistertitel in der jeweiligen Altersklasse feiern: Top Athlet an diesem Tag war Michael Jörger welcher sich den Kreismeistertitel über 10km und 5km hart erkämpft hat. Silber geht an Martin Geißler für 10km und Christian Faller für 5km. Über den Bronze Platz konnte sich Etem Memis bei der 5 km Strecke freuen. Auf den weiteren Rängen, leider ohne Podiumsplatz siegte Michael Geißler auf der 10km Strecke und Stefan Schäfer auf der 5km langen Waldstecke. In der Mannschaftswertung sicherte sich die Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard den zweiten Platz in beiden Läufen. Ein Dank geht an den Veranstalter LG Altenbürg Karlsdorf-Neuthard, sowie an all unsere Sportler welche damit einen hervorragenden Start in das Lauf Jahr 2018 begonnen haben.

18 03 11 Waldlauf 1  18 03 11 Waldlauf 2 
 18 03 11 Waldlauf 3  18 03 11 Waldlauf 4
 18 03 11 Waldlauf 5  18 03 11 Waldlauf 6

Winterlaufserie in Rheinzabern erfolgreich beendet

Winterliche Temperaturen herrschten bei der 36. Auflage der beliebten Winterlaufserie in Rheinzabern. Diese besteht aus insgesamt 3 Läufen über 10, 15 und 20 KM, die in monatlichen Intervallen stattfinden. Unsere beiden Starter Michael Jörger und Sergej Schmidt konnten den ersten Lauf über 10km, auf der seit Jahren bewährten, vermessenen und nahezu flachen Strecke, bereits am 17.12.17 erfolgreich meistern, bevor es am 14.01.2018 zum zweiten ging. Der Abschluss, bildete bei sehr winterlichem Wetter, am Faschingssonntag dem 11.02.18 der 20km Lauf. Unsere beiden Läufer meisterten die drei Läufe in hervorragenden Einzel Zeiten und sind somit nun fit für die kommenden sportlichen Aktivitäten in diesem Jahr.

Feuerwehr in Bewegung

Getreu nach diesem Motto machten sich am Sonntag, den 17.09.2017 drei Feuerwehrmitglieder von Karlsdorf-Neuthard auf, um am 35. Fiducia Baden Marathon in Karlsruhe teilzunehmen. Bei dieser kleinen Jubiläumsauflage des Marathons starteten 6.680 Läuferinnen und Läufer bei sehr guten äußeren Bedingungen um 9.00 Uhr. Die Strecke führte Michael Geißler, Joachim Geißler und Edgar Geißler über die B35 in die Karlsruher Weststadt, Bulach, Beiertheim und wieder zurück an die neue Messe Karlsruhe. In der DM-Arena der neuen Messe konnten wir unsere Läufer, nach der Halbmarathon Distanz von 21,1km wohlbehalten begrüßen. Wir gratulieren Michael Geißler, Edgar Geißler und Joachim Geißler für die erbrachte Leistung.

Baden marathon 2017

Feuerwehrsport in der Altenbürghalle

Den ersten Sporttermin des Jahres absolvierten die Kameraden am vergangenen Freitag in der Altenbürghalle. Im Mittelpunkt stand dabei das Training, sowie die Abnahme des Deutschen Feuerwehr Fitness Abzeichen. In den Kategorien Kraft, Koordination und Ausdauer muss dafür jeweils mindestens eine Disziplin erfolgreich absolviert werden. Hierfür wurde neben zwei Hindernisparcours auch Klimmziehen, sowie Bankdrücken von den Kameraden absolviert um die Kraft und Koordination zu schulen. In weiteren Terminen im Sommer wird dann die Ausdauer im Vordergrund stehen. Die körperliche Fitness ist gerade bei der Freiwilligen Feuerwehr ein wichtiger Aspekt umd die oft schwierigen Einsätze körperlich unbeschadet überstehen zu können. Das Fitnessabzeichen gibt, ähnlich wie das Deutsche Sportabzeichen den Feuerwehrangehörigen eine gute möglichkeit ihre Fitness jährlich zu kontrollieren und zu fördern.

Bild Brand Amalienstr

Bild Brand Amalienstr

Bild Brand Amalienstr